Schulpatenschaft für arme Kinder

Seit vielen Jahren unterstützt die DodoBahati Stiftung Kinder in der Region um den Virunga National Park, deren Familien die Schulgebühr nicht bezahlen können. Die Anzahl der Kinder ist Laufe der Jahre langsam aber stetig gestiegen und liegt zur Zeit bei 96.

Christian Shamavu, der neue Projektleiter, garantiert einen direkten Kontakt und Kontrolle an Ort. Er besucht die Kinder und Schulen und prüft die Situation in den Familien, um sicherzustellen, dass die Schulgelder richtig eingesetzt werden. Am Ende des Schuljahrs 2018/19 haben sieben Schüler die Schule abgeschlossen, fünf mit einem Diplom. Ein grosses Ziel wird es sein, die weitere Ausbildung der Jugendlichen zu garantieren, damit diese wenn möglich eine Berufslehre oder eine Ausbildung an der Universität beginnen können.

Für eine junge Frau konnte das bereits realisiert werden. Veronique, die als eine der ersten die Schule dank unserer Unterstützung abschliessen konnte, arbeitet jetzt an der Vorstufenschule.


Eine gute Ausbildung der Kinder der lokalen Bevölkerung bildet die Basis für eine Verbesserung der Lebenssituation und somit auch für einen langfristigen Schutz der letzten Naturschutzgebiete unserer Welt. Das Projekt "Schule für Virungas Kinder" sucht Partnerschulen in der westlichen Welt, die ihre Schule durch Geld- und Materialspenden unterstützen und einen aktiven Kontakt mit den Schülern aufbauen.

Beispiel: Die Vorstufe der Schule Rumangabo konnte Ende 2013 nicht mehr finanziert werden. Sie verfügte über kein Gebäude und die Lehrerinnen konnten nicht mehr bezahlt werden. In der LMG Schule Böblingen konnten wir einen tollen Partner für die Schule Rumangabo finden. Die Schüler der LMG unterstützen mit einem jährlichen durch einen Weihnachtsmarkt generierten Betrag die Schule in Rumangabo. Heute verfügen sie über ein kleines, aber schönes Gebäude und vier Lehrerinnen können sich der Kinder annehmen. Die Schule hat seither sehr erfolgreich die jungen Schüler ausgebildet. Dieses Jahr wurde die Schule offiziell anerkannt. Danke für den Einsatz der Schülern der LMG Schule, die jährlich einen Weihnachtsbazar durchführen, um ihre Partner im Kongo zu unterstützen! Trotz der offiziellen Anerkennung liegt die Finanzierung der Schule immer noch zu 100% in unseren Händen.


Aber das ist nur eine von vielen Schulen in und um den Park.
Bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie an einer Partnerschaft interessiert sind oder gerne für dieses Projekt spenden möchten.


Patenschaft für arme Kinder

Die Schulgeldpatenschaft für ein mittelloses Kind oder eine/n Jugendliche/n ermöglicht eine Zukunft ohne Elend und Gewalt

Die Kinder der Demokratischen Republik Kongo gehören zu den ärmsten der Welt. Über 20 Jahre Krieg und Unruhe haben ihr Land zerstört. Doch jetzt besteht Hoffnung. Der Krieg ist vorbei, das Land wird aufgebaut. Die Bausteine für eine bessere Zukunft sind Arbeitsstellen, ein besserer Lebensstandard und – sehr wichtig – eine gute Schulbildung. Nur: was für uns so selbstverständlich ist, eine Grundschulbildung für jedes Kind, ist es für die Kongolesen leider nicht. Die Armut ist so gross, dass es an allem, manchmal sogar an der Nahrung fehlt. Häufig können die Familien das Schulgeld von 120 CHF (Schulgeld, Uniform und Schulmaterial) pro Jahr für ihre Kinder nicht bezahlen. Die Kinder bleiben zuhause, erhalten keine Schulbildung, haben keine Zukunft, der Teufelskreis geht weiter. Wir möchten durch das Schulpatenschaftsprojekt allen Kindern und Jungendlichen ermöglichen, eine Schulbildung zu bekommen, um sich eine Zukunft aufbauen zu können. Für nur 120 CHF / Jahr können Sie mithelfen.

> Liste bedürftiger Kinder

Weitere Projekte